Autonomie_klein_iStock-856952888.jpg

Die Autonomiephase

kostet viel Kraft

DIE AUTONOMIEPHASE

Eine Zeit voller Veränderungen

 

Kennst Du das? Aus dem Nichts hat sich Dein Säugling vom gut gelaunten Baby zu einem Kleinkind verändert, dass…

  • meist spontan und ohne Vorwarnung heftige Wutanfälle bekommt?​

  • laut weint, schreit und kaum zu beruhigen ist?

  • dich während dem Wutanfall schlägt, kratzt oder beißt?

  • bei alltäglichen Situationen förmlich explodiert?

  • sich weder anziehen, geschweige denn wickeln oder die Zähne putzen lässt?


Erst einmal möchte ich Dir die Angst nehmen: Du hast nichts falsch gemacht! Dein Kind ist weder verhaltensauffällig noch verzogen. Dein Kind reagiert völlig normal, entwicklungsgerecht und hat seinen Weg zum selbst bestimmten Ich angetreten. Raus aus der Babybubble hinein in die Welt der Großen.

Die kommende Zeit (Monate/ Jahre) werden unheimlich spannend und wunderschön. Du kannst deinem Kind beinahe tagtäglich dabei zuschauen, wie es über sich selbst hinauswächst und sich entwickelt. Dennoch: Diese Autonomiephase ist oftmals für die Familie sehr herausfordernd und anstrengend! Möglicherweise stellst Du Dir die Frage, wie Du für Dein Kind in dieser so prägenden Zeit da sein und es begleiten kannst.


Gleichzeitig fragst Du Dich vielleicht auch, wie du selbst in kritischen Situationen mit deinem Kind umgehen und handeln kannst:

  • Soll ich mein Kind ins Zimmer schicken, bis es sich beruhigt hat?

  • Soll ich ihm seinen Willen geben?

  • Soll ich es vielleicht zurückschlagen, damit es weiß, wie es sich anfühlt?

  • Soll ich es während einem Wutanfall ablenken?

  • Soll ich es zum Zähneputzen, Anziehen oder Wickeln zwingen?

 

Ich helfe dir.

 

In meinem online Workshop gehen wir alle Themen der  Autonomiephase durch und im Anschluss gibt es eine offene Fragerunde wo du deine Gedanken ansprechen kannst.